Wichtiger Schritt im Abstiegskampf

HANDBALL-BEZIRKSOBERLIGA - FSG Biblis/Gernsheim schlägt die SG Arheilgen

 

Zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf holten sich die Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim im Bezirksoberliga-Auswärtsspiel gegen die SG Arheilgen. Durch den 17:25 (9:12)-Erfolg verschafften sich die Gurkenstädterinnen ein Fünf-Punkte-Polster auf Schlusslicht Bieberau-Modau, gegen den am Sonntag das nächste Heimspiel ansteht. Gelingt dem Team von Trainer Bernd Seiberth dann der nächste Sieg, dann wäre das ein Meilenstein im Kampf um den Klassenerhalt. 

 

Den Bibliserinnen kam entgegen, dass bei Arheilgen zwei Leistungsträgerinnen fehlten. „Das konnte die SG nie kompensieren“, so Seiberth, der insgesamt eine starke Leistung seiner Mannschaft sah, auch wenn sie in den ersten 20 Minuten mit 3:7 ins Hintertreffen geriet. Doch danach steigerte sich die FSG, machte mehr Tempo und war auch in der Chancenverwertung konsequent.

 

Beim 12:12 kurz nach dem Seitenwechsel gelang schon der Ausgleich, beim 15:14 (42.) die erste Führung. Und Biblis/Gernsheim baute seinen Vorsprung scheinbar sicher auf 20:15 (52.) aus, doch dann kam ein Bruch, die technischen Fehler häuften sich und Weiterstadt witterte noch einmal Morgenluft.

 

Nach dem 21:18 (55.) hielt Liboria Romano mit zwei Treffern zum 23:19 den Vorsprung ihrer Mannschaft, die letzten beiden Treffer der Gäste zum 21:23-Endstand kamen zu spät, um die FSG noch zu gefährden. 

 

Trainer Seiberth zufrieden

 

„Wir haben uns am Ende mit unserer schwachen Trefferquote das Leben noch einmal selbst schwer gemacht. Das darf uns nicht mehr passieren“, meinte Bernd Seiberth im Anschluss, aber letztlich überwog dann doch die Zufriedenheit.

 

Aus einer geschlossenen Teamleistung hob der FSG-Coach Saskia Laudenbach, „die in Angriff und Abwehr ein Aktivposten war“ ebenso hervor wie Torhüterin Demet Özyurt: „Sie war der sichere Rückhalt im Tor, den man im Abstiegskampf braucht.“ 

 

FSG-Tore: Saskia Laudenbach (9), Lisa Kreimes (4), Lisa Götz (4/2), Denise Neumann (3), Liboria Romano (2), Ronja Feldmann, Janina Werner (je 1), Julia Höfle (1/1).

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

FSG in guter Frühform

19.08.2020

Rückkehr des Spaßfaktors

18.07.2020

"Wir können mehr"

08.07.2020

Nach dem Training desinfizieren

28.05.2020

1/3
Please reload

TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon