TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

FSG gegen Siedelsbrunn unter Druck

HANDBALL-BEZIRKSOBERLIGA - Sieg wäre für Abstiegskampf wichtig 

 

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt können am Sonntag die Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim machen: Das Bezirksoberliga-Team von Trainer Bernd Seiberth ist ab 17.30 Uhr in Wald-Michelbach beim TV Siedelsbrunn am Ball, der als Tabellenachter gerade einmal einen Punkt mehr auf dem Konto hat als die Bibliserinnen, die mit 13:22 Zählern Zehnter sind.

 

„Die Vorbereitung auf das Spiel war zwar nicht ideal, weil wir wegen der Fastnachtszeit nur einmal trainieren konnten, aber diese eine Einheit war wiederum richtig gut“, lobt Seiberth die Trainingsintensität: „Wir haben sehr konzentriert gearbeitet.“ Fehlen wird gegen Siedelsbrunn nach aktuellem Stand lediglich die beruflich verhinderte Julia Schiefer. 

 

Ansatzpunkt Chancenverwertung

 

„Wichtig wird sein, dass wir eine gute Chancenverwertung an den Tag legen und unsere eigenen Fehler auf ein Minimum reduzieren“, erinnert Seiberth an die ärgerliche 19:23-Niederlage aus dem Hinspiel. „Da waren wir lange auf Augenhöhe, ehe eine umstrittene Rote Karte gegen Liboria Romano uns aus dem Tritt gebracht hat. Aber ausschlaggebend war, dass wir mit 19 Treffern zu wenig Tore erzielt hatten. Das muss besser werden“, so der FSG-Coach. 

 

Mit einem Sieg könnten die Gurkenstädterinnen an Siedelsbrunn vorbeiziehen und sich gegenüber Schlusslicht HSG Bieberau-Modau, das mit 9:25 Zählern nur drei Punkte hinter Biblis/Gernsheim liegt, weiter Luft verschaffen.

 

Ein Erfolg wäre auch mit Blick auf das Restprogramm enorm wichtig: In den letzten vier Spielen geht es ausnahmslos gegen die Top-Vier der Liga: Walldorf (2.), Erbach (3.), Fürth (4.) und Egelsbach (1). Allesamt Partien, in denen nicht unbedingt Punkte zu erwarten sind. 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

FSG stellt Weichen

19.03.2020

Breites Verständnis

15.03.2020

Beendigung des Spielbetriebs

12.03.2020

FSG bleibt ohne Lohn

10.03.2020

1/3
Please reload