FSG verpasst einen Coup

HANDBALL-BEZIRKSOBERLIGA - 26:28 gegen SG Egelsbach 

 

Die Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim hatten den Favoriten am Rande einer Niederlage, aber letztlich fehlten Nuancen, um gegen den Tabellenzweiten SG Egelsbach zu gewinnen. Mit 26:28 (14:14) unterlag das Bezirksoberliga-Team der Gurkenstädterinnen und rutschte damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab.

 

„Damit steigt natürlich der Druck vor dem Spiel am kommenden Sonntag“, blickt Seiberth bereits dem Duell gegen den Drittletzten HSG Dornheim/Groß-Gerau entgegen.

Gegen Egelsbach war die FSG vor allem in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft, versäumte es aber, sich abzusetzen.

Im Gegenteil: Nach dem 8:4 (15.) und 12:9 (24.) büßte Biblis/Gernsheim zur Pause die Führung sogar ein.

 

Nach dem Seitenwechsel erwischte der Gast den besseren Start, legte gleich ein 17:15 vor, aber Biblis konterte zum 19:17 (40.) und lag beim 22:19 (46.) sogar wieder drei Tore vorne. 

 

Schwache Schlussphase

 

Bis zum 23:23 (52.) war es wieder ein Duell auf Augenhöhe, danach verkrampften die Bibliserinnen. „Da war vielleicht auch noch das Spiel aus der Vorwoche in den Köpfen, als wir auch eine knappe Führung gegen Fürth nicht über die Zeit bringen konnten“, erinnert Seiberth an das 27:28 im Odenwald.

 

Tatsächlich waren es auch diesmal wieder die letzten Minuten, in denen bei der FSG nichts mehr zusammenlief. „Wir haben es wieder nicht geschafft, uns für einen großen Kampf zu belohnen“, so der Bibliser Coach. Egelsbach erhöhte auf 27:24, was 90 Sekunden vor dem Ende die Entscheidung war. 

 

FSG-Tore:Lisa Götz (10/6), Kreimes (6), Romano (4), Buttgereit (3), Bonifer (2), Neumann (1). 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

FSG in guter Frühform

19.08.2020

Rückkehr des Spaßfaktors

18.07.2020

"Wir können mehr"

08.07.2020

Nach dem Training desinfizieren

28.05.2020

1/3
Please reload

TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon