TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

Premiere für TG Biblis

HANDBALL-A-LIGA - 20:20 bringt ersten Zähler der Saison 

 

Im Heimspiel gegen die Reserve der HSG Fürth/Krumbach gelang der TG Biblis beim 20:20 der erste Punktgewinn in der Bezirksliga A. Dabei gingen die Zuschauer in der Pfaffenau-Sporthalle insbesondere nach dem Seitenwechsel durch ein Wechselbad der Gefühle.

 

Am Ende wussten zunächst weder TGB-Coach Uwe Groß noch seine Mannen, ob sie sich über den einen Zähler freuen oder ärgern sollten. Als Groß die Partie verarbeitet hatte, freute er sich dann doch über den ersten Zähler in der Saison, zumal er mit dem verletzten Felix Schmitzer einen seiner Hauptangreifer und mit Sören Dotzauer eine Stütze in der Deckung nicht zur Verfügung hatte. 

 

Stabile Defensive 

 

In der torarmen ersten Hälfte rannten die Gastgeber zumeist einem Ein-Tore-Rückstand hinterher und lagen auch beim Seitenwechsel 8:9 im Hintertreffen. Die Defensive stand stabil, im Angriff fehlte etwas die Leichtigkeit. Als die Gäste dann binnen neun Minuten ihren Vorsprung auf 11:16 ausbauen konnten, sahen schon viele die Felle der TGB davon schwimmen. „Emotional waren wir richtig gut in der Spur“, beschrieb Groß dann die letzten 20 Minuten seiner Mannschaft, die sich mit aller Macht gegen die Niederlage stemmte, beim 18:18 ausglich und sogar mit 20:19 in Führung lag. 

 

Lars Dotzauer trumpfte im Angriff prächtig auf und erzielte vier der letzten fünf Bibliser Tore. Groß sah viele gute Ansätze in einem „richtig tollen Kampfspiel“, auf die er aufbauen kann. „Wir schauen auf uns“, läßt er sich auch von den Mitkonkurrenten im Abstiegskampf nicht aus der Fassung bringen, die ebenfalls punkten konnten. 

 

TGB-Tore: Retamal Gatica (2), Daniel (2), Reis (2), Peter Schmitzer (8/1), Dotzauer (4), Schneider (1), Hüter (1). 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

FSG stellt Weichen

19.03.2020

Breites Verständnis

15.03.2020

Beendigung des Spielbetriebs

12.03.2020

FSG bleibt ohne Lohn

10.03.2020

1/3
Please reload