Biblis eiskalt im Derby

Handball-Bezirksliga A; TG feiert 25:19-Sieg in Lorsch

Im Riedderby der Bezirksliga A feierte die TG Biblis einen überraschend deutlichen 25:19-Erfolg bei der Tvgg Lorsch. Die Begegnung stand auf keinem allzu hohen Niveau, wie TGB-Coach Stefan Nowak meinte. Dabei erwischten die Gäste einen Start nach Maß, legten gleich eine 4:0-Führung vor, erst dann gelang den den Klosterstädtern der erste Treffer.

Über 9:5 setzten sich die Gäste bis zur Halbzeit auf 15:10 ab. Entscheidend für die deutliche Pausenführung war die gute Chancenverwertung der Bibliser und vor allem ein glänzend aufgelegter Dennis Koitzsch im Tor. Für Peter Schmitzer war die Begegnung nach 25 Minuten bereits beendet. Nach einem Foul sah der TGB-Rückraumspieler Rot.

Bieber hält Erfolg fest

Im zweiten Durchgang setzten die TG die Vorgaben ihres Trainers Stefan Nowak ordentlich um. Obwohl die Partie zerfahrener wurde, war der Sieg nie in Gefahr. Koitzsch musste in der 40. Minute verletzungsbedingt seinen Platz zwischen den Pfosten räumen. Routinier Andreas Bieber rückte nach und sollte im letzten Drittel der Begegnung zum Matchwinner werden.

Bieber vernagelte schier sein Gehäuse. Während Lorsch auf eine doppelte Manndeckung gegen Felix Schmitzer und David Winkler setzte und somit einige Fehler im Bibliser Angriffsspiel offenbarte, war es immer wieder der TG-Torwart, der den Unterschied ausmachte. Nach dem 16:23-Zwischenstand gelang den Gastgebern nur noch Ergebniskosmetik. Speziell im Eins-gegen-Eins-Verhalten hatten die robusten Gäste klare Vorteile.

TGB-Tore: Heß (2), F. Schmitzer (5/1), Merchel (1), Nathmann (1), P. Schmitzer (5/1), Brenner (1), Winkler (8), Ahlers (2).


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: