top of page

Mit Handball, Spaß und Party ins neue Jahr



Beim Juxturnier der TG Biblis am 07.01.2023 war mal wieder für jeden etwas dabei. Den ganzen Tag war etwas los in der Pfaffenauhalle. Denn neben dem alljährlichen Juxturnier, das wegen der Pandemie leider zwei Jahre ruhen musste, gab es auch erstmals ein Angebot für die Kleinsten im Verein. Ab 11 Uhr ging es los mit dem Eltern-Kind-Turnier, bei dem die Kids ihren Eltern zeigen konnten, was sie regelmäßig zweimal in der Woche machen. Mit über 60 Kindern und Erwachsenen war das Turnier ein voller Erfolg. Bis mittags um 14 Uhr waren Kinder und Eltern unterwegs. Egal ob Kinder gegen Erwachsene oder Kinder mit den eigenen Eltern, es war alles dabei. „Das Turnier hat auf jeden Fall Wiederholungsbedarf, wir freuen uns auch nächstes Jahr.“ Freute sich eine Mama nach Abpfiff des letzten Spiels.


Überraschenderweise hatten sogar einige noch nicht genug, denn plötzlich standen Eltern, die morgens am Start waren, auch mittags auf der Anmeldeliste. So schnell kommt man ins Handballfieber. Als die Kinder noch ihre verdiente Limo neben dem Spielfeld genossen, trudelten schon langsam die ersten Spielerinnen und Spieler für das große Juxturnier 2023 ein. „Mit so einem Andrang war nicht zu rechnen.“ sagte Miriam Schmitzer, Leiterin des Orga-Teams im Verein. Aus über 75 Teilnehmenden bildeten sich 8 Mannschaften, die sich in zwei Gruppen teilten. Neben den Aktiven fanden auch einige Zuschauer den Weg in die Halle. Sie durften sich auf die volle Portion Handball mit Gruppenphase, Platzierungsspiele, Halbfinale und Finale freuen. Neben aktiven Handballern und nicht mehr aktiven Handballern waren auch absolute Handball-Neulingen am Start. Der große Vorteil für die Nicht-Handballer war, dass ihre Tore doppelt gewertet wurden, so konnten sie gerne mal das Spiel an sich reißen, denn die Aktiven mussten mit einem Trickwurf zaubern, um sich zwei Punkte zu erbeuten. So entstanden wunderschöne Treffer, aber natürlich auch mal eine Aktion, die in der ganzen Halle für Erheiterung sorgte.


Nach spannenden Spielen war es dann gegen 21:00 Uhr so weit. Der letzte Pfiff der Schiedsrichter ertönte und ein Sieger stand fest. Nach der Siegerehrung wurde dann aber von jedem Team ausgelassen gemeinsam gefeiert, das können die Amateurhandballer dann doch am besten, denn der Handballsport verbindet. Es war ein rundum gelungener Tag, bei dem der Verein mit allen Unterstützenden ein großartiges Event auf die Beine gestellt hat.








Comments


bottom of page