Hungrige FSG-Damen

HANDBALL-BEZIRKSOBERLIGA - Kampf gegen den Abstieg 

 

„Die Mannschaft macht auf mich den Eindruck, als hätte sie verstanden, um was es geht.“ Bernd Seiberth, Trainer des Frauenhandball-Bezirksoberligisten FSG Biblis/Gernsheim erwartet von seinem Team eine positive Reaktion und zwei Punkten im Heimspiel gegen die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II. Die FSG ist inzwischen im Abstiegskampf angekommen, steht vor dem Heimspiel am Samstag (19 Uhr) in Gernsheim mächtig unter Druck.

 

Nur noch ein Punkt trennt die Seiberth-Sieben als Viertletzten von Schlusslicht Dornheim/Groß-Gerau. Die Niederlagen gegen Langen (16:17) und Pfungstadt (21:28) schmerzten sehr. Gerade gegen Pfungstadt war Seiberth mit der Leistung überhaupt nicht einverstanden: „Da hat mir die Einstellung gar nicht gefallen. Ich erwarte jetzt einen ganz anderen Auftritt meines Teams.“ 

 

Im Hinspiel unterlagen die Bibliserinnen mit 23:24, gaben in den letzten zwei Minuten einen möglichen Sieg aus der Hand. „Wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt. Entsprechend wollen wir jetzt die Revanche und es zu Hause besser machen“, gibt sich Seiberth kämpferisch.

 

Fehlen werden der FSG gegen den Tabellensiebten (14:14 Punkte) die beruflich verhinderte Mareike Hübner sowie die verletzte Bianca Buttgereit. Saskia Laudenbach und Lisa Götz konnten unter der Woche zwar nicht trainieren, werden aber am Samstagabend mit auflaufen. 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Nach dem Training desinfizieren

28.05.2020

Trainer handeln „mit Vorsicht und Bedacht“

18.05.2020

Biblis will sich im Mittelfeld etablieren

28.04.2020

Dotzauer verlässt TGB

09.04.2020

1/3
Please reload

TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon