FSG braucht Punkte

HANDBALL-BEZIRKSOBERLIGA - Biblis trifft auf Drittletzten HSG Langen 

 

 

Die Leistungen stimmten in den vergangenen Wochen, nur die Ergebnisse nicht: Die Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim sind nach zuletzt fünf Niederlagen in Folge auf den vorletzten Rang der Bezirksoberliga abgerutscht und haben nur noch zwei Punkte Vorsprung auf Schlusslicht HSG Langen.

 

Entsprechend große Bedeutung kommt dem ersten Rückrundenspiel am Sonntag um 16 Uhr (Gymnasium Gernsheim) gegen die HSG Dornheim/Groß-Gerau zu.

Die Gäste kommen als Drittletzter und haben nur einen Zähler mehr auf dem Konto als die Bibliserinnen.

 

Im Hinspiel im September setzte sich die FSG mit 35:31 durch. Eine Wiederholung dieses Erfolges würde die Mannschaft von Trainer Bernd Seiberth vor der Winterpause um mindestens einen, im Idealfall sogar um vier Plätze klettern lassen. 

 

Seiberth sieht sein Team gewappnet: „Wichtig wird sein, dass wir Nane Stumpf, die beste Torschützin der Liga, in den Griff bekommen.“ Mit 103 Treffern und fast zehn Toren pro Spiel führt Stumpf die Torschützenliste in der Bezirksoberliga an.

 

„Wir brauchen das nötige Glück und müssen uns endlich wieder für eine gute Leistung belohnen“, so Seiberth, der nachschiebt: „Von mir aus können wir auch nicht so gut spielen – Hauptsache wir holen die Punkte.“ 

 

Fehlen werden bei der FSG Lea Milius, Mareike Hübner und Julia Schiefer beruflich- oder krankheitsbedingt. Grünes Licht gab indes die zuletzt angeschlagene Leistungsträgerin Saskia Laudenbach. 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

FSG in guter Frühform

19.08.2020

Rückkehr des Spaßfaktors

18.07.2020

"Wir können mehr"

08.07.2020

Nach dem Training desinfizieren

28.05.2020

1/3
Please reload

TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon