TG Biblis „geht der Sprit aus“

HANDBALL-A-LIGA - 27:29 gegen Tabellenführer Darmstadt 

 

Trotz einer ganz starken Leistung reichte es für die TG Biblis gegen den Bezirksliga-A-Spitzenreiter TGB Darmstadt nicht zum Sieg. Nach großem Kampf gab es eine ebenso ärgerliche wie vermeidbare 27:29-Heimniederlage gegen den Ligaprimus.

 

Lange sah es nach einer faustdicken Überraschung in der Pfaffenau-Sporthalle aus. Zwar rannte die TG Biblis im ersten Durchgang weitestgehend einem knappen Rückstand hinterher, deutete mit einer kompakten Abwehrleistung allerdings ihr Potenzial bereits an. 

 

Dotzauer bricht sich Finger 

 

Daran änderte sich auch nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Leistungsträger Lars Dotzauer wenig, der sich in der 15. Minute einen Finger brach und ins Krankenhaus musste. Auf rund sechs Wochen wird die Ausfallzeit des Rückraumspielers beziffert.

 

Den 10:11-Rückstand wandelten die Gastgeber in ein 13:11 um und führten auch zur Pause beim 15:13 mit zwei Toren. Im zweiten Durchgang gab Biblis überraschenderweise den Ton an, sah bis zum 27:25 drei Minuten vor dem Ende wie der Sieger aus. „Dann ist uns der Sprit ausgegangen“ musste TGB-Coach Uwe Groß mit ansehen, wie seinem Team in der Schlussphase unnötige Fehler unterliefen, die seitens des Spitzenreiters zu drei Tempogegenstößen genutzt wurden.

 

„Da fehlten uns Cleverness und Alternativen“, so Groß, der mächtig stolz auf seine Truppe war, auch wenn es zum ganz großen Wurf für die TGB nicht reichen sollte. 

 

Tore für die TG Biblis: Schmitzer (12/6), Nathmann (4), Reis (3), Hüter (3), Gansmann (2), Schneider (2), L. Dotzauer (1). 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Nach dem Training desinfizieren

28.05.2020

Trainer handeln „mit Vorsicht und Bedacht“

18.05.2020

Biblis will sich im Mittelfeld etablieren

28.04.2020

Dotzauer verlässt TGB

09.04.2020

1/3
Please reload

TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon