TG Biblis zeigt Nerven

HANDBALL-A-LIGA - 24:29 im Heimspiel gegen Eberstadt 

 

Die TG Biblis vermasselte beim 24:29 gegen die TG Eberstadt ihr letztes Heimspiel in der Bezirksliga A und muss weiter um den Klassenerhalt zittern. Ausgerechnet in dem so wichtigen Vergleich zeigte die TGB Nerven und bot eine ganz schwache Leistung.

 

Technische Fehler und Fehlwürfe prägten im ersten Durchgang das Geschehen, die Gastgeber fanden einfach nicht ins Spiel, spielten häufig quer anstatt die Tiefenräume zu nutzen. So lagen die Schützlinge von Trainer Uwe Groß bereits mit fünf Treffern zur Pause zurück. 

 

Groß fand in der Pause wohl die richtigen Worte. Die Gastgeber starteten eine fulminante Aufholjagd, egalisierten erstmals beim 20:20, ließen danach aber wieder abreißen, anstatt die Begegnung komplett zu drehen und sich die zwei so lebenswichtigen Punkte im Abstiegskampf zu sichern. 

 

Groß haderte denn auch erst gar nicht, sprach von einer verdienten Niederlage nach dem schlechtesten Spiel seiner Mannschaft in diesem Jahr. Offensichtlich war der Druck zu groß für die Gastgeber, die sich viel vorgenommen hatten, allerdings kaum etwas davon auf die Platte brachten. Torschützen wurden nicht übermittelt.

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

FSG in guter Frühform

19.08.2020

Rückkehr des Spaßfaktors

18.07.2020

"Wir können mehr"

08.07.2020

Nach dem Training desinfizieren

28.05.2020

1/3
Please reload

TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon