TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

Noch zwei Siege bis zum Aufstieg

HANDBALL-A-LIGA DAMEN - FSG ganz dicht vor dem großen Ziel 

 

Auch die nächste hohe Hürde auf dem Weg zum Titel haben die A-Liga-Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim am Sonntag souverän genommen: Bei der HSG Fürth/Krumbach II – immerhin Tabellenfünfter – setzte sich das Team von Trainer Bernd Seiberth mit 30:19 (12:7) durch. Zwei Siege aus den verbleibenden drei Spielen trennen die Bibliserinnen jetzt noch vom direkten Wiederaufstieg. 

 

In Fürth taten sich die Ried-Handballerinnen in der Anfangsphase noch recht schwer. „Wir waren doch etwas nervös und Fürth/Krumbach zudem gut auf uns eingestellt“, musste Bernd Seiberth erkennen. Mit einer sehr konzentrierten Spielweise ließen die Odenwälderinnen das Tempo-Spiel der FSG nicht zur Entfaltung kommen, beim 6:6 nach 20 Minuten war die Partie noch völlig offen. „Erst danach kamen wir besser in die Partie und konnten dann auch unser Spiel durchdrücken“, so der Bibliser Coach. 

 

Über 9:6 baute der Spitzenreiter seine Führung schon zur Pause auf 12:7 aus und sorgte im zweiten Abschnitt schnell für die Vorentscheidung: Beim 9:16 fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff nahm Fürth's Trainer Gerald Röder noch eine Auszeit, konnte aber das druckvolle Spiel der Gäste nicht mehr stoppen. Über 21:12 (44.) und 26:14 ließ Biblis/Gernsheim nichts mehr anbrennen und feierte einen überzeugenden Elf-Tore-Sieg in fremder Halle. 

 

Lisa Argentino überzeugt 
 

Seiberth konnte in der zweiten Hälfte auch munter durchwechseln, ohne dass es noch zu einem Bruch gekommen wäre. Eine starke Leistung lieferte Jasmin Baschnagel ab, die auch ihr erstes Saisontor markierte. Beste Spielerin war allerdings Lisa Argentino, die bei vier Versuchen vier Treffer markierte und vor allem in der Deckung „eine ganz starke Leistung“ ablieferte, wie auch Seiberth fand. 

 

FSG-Tore: Liboria Romano (7/1), Saskia Laudenbach, Julia Höfle (je 5), Lisa Argentino (4), Lisa Kreimes (3), Kerstin Bonifer (2), Lisa Götz (2/1), Janina Werner (1), Jasmin Baschnagel (1/1). 

 

 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Handballer werben für ihren Sport

07.12.2019

Daniel Nathmann behält die Nerven

07.12.2019

Fragezeichen bei der FSG

07.12.2019

Tabellenführer eine Nummer zu groß

03.12.2019

1/3
Please reload