TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

TGB-Not wird größer

HANDBALL-A-LIGA - 19:22 Bei HSG Fürth/Krumbach II 

 

Den Handballern der TG Biblis blieb im Odenwald ein Erfolgserlebnis versagt. Die Mannschaft von Trainer Uwe Groß unterlag bei der HSG Fürth/Krumbach II mit 19:22 und bleibt vier Spieltage vor Saisonende weiterhin Schlusslicht der Bezirksliga A.

 

Die Lage hat sich für die TGB allerdings zugespitzt, da mit der HSG Weschnitztal und der HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden zwei direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt gepunktet haben.

 

Zwei Zähler beträgt der Rückstand der Bibliser auf die HSG Dornheim/Groß-Gerau, bereits vier auf die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden, auf fünf Punkte sind bereits die HSG Weschnitztal und die Pfungstädter Reserve enteilt. 

 

Wie zuletzt bei den Partien in Bensheim und Mörfelden befanden sich die tapfer kämpfenden Gäste nahezu die komplette Spieldauer auf Augenhöhe mit dem Gegner und mussten sich erst in den Schlussminuten geschlagen geben. Dabei fand die Groß-Sieben durch einen Doppelschlag von Peter Schmitzer glänzend ins Spiel.

 

Bis zur 15. Minute vermochte sich kein Team bei ständig wechselnder Führung entscheidend abzusetzen. Nach einem 7:8-Rückstand hatte die TGB ihre beste Phase, blieb acht Minuten ohne Gegentor und setzte sich mit einem 5:0-Lauf auf 8:12 (23.) ab. Beim Seitenwechsel (10:13) sah es noch richtig gut aus. 

 

Im zweiten Durchgang drehten die Odenwälder einen 12:14-Rückstand in eine 15:14-Führung, profitierten von einer ganz schwachen Bibliser Angriffsleistung. Der TGB gelangen nur noch sechs Treffer nach der Pause, die Mannschaft wirkte verängstigt und spielte zu viel quer.

 

Sechs Minuten vor Spielende traf Paul Hüter zur 18:19-Führung, doch es sollte bereits der letzte Bibliser Treffer an diesem Abend sein, anschließend gelang der TGB kein Tor mehr. Die Enttäuschung bei Groß war riesig: „Mit einer Leistung wie in der zweiten Halbzeit kommen wir nicht weiter“.

 

TGB-Tore: Reis (1), Felix Schmitzer (4), Peter Schmitzer (8/1), Siegler (2), Hüter (2), Schmitz (2).

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Biblis/Gernsheim bangt um Einsatz von Laudenbach

09.11.2019

TG Biblis vor Härtetest

09.11.2019

Lisa Kreimes führt FSG zum Sieg

05.11.2019

Gut gelaunt auf die Heimfahrt

05.11.2019

1/3
Please reload