TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

TG Biblis patzt im Kellerduell

HANDBALL-A-LIGA - 23:24 gegen Pfungstadt II 

 

Den Jahresabschluss mit dem ersten Rückrundenspieltag hatten sich die Bibliser Handballer ganz anders vorgestellt. Im Kellerduell der Bezirksliga A unterlag das Ligaschlusslicht dem unmittelbar vor ihm platzierten TSV Pfungstadt II mit 23:24 (12:12) und versäumte es, die „rote Laterne“ an die Gäste abzugeben.

 

Zur Winterpause verharren die Schützlinge von Trainer Uwe Groß mit vier Pluspunkten auf dem letzten Platz. Allerdings befinden sich die Pfungstädter und die HSG Weschnitztal (beide sieben Punkte) durchaus in Reichweite, um im neuen Jahr den drohenden Abstieg noch zu verhindern. 

 

Die Begegnung begann recht vielversprechend für die Hausherren, die nach sieben Minuten beim 4:2 mit zwei Toren in Führung lagen. Bis Mitte der ersten Halbzeit hielt der knappe Vorsprung, Biblis war tonangebend, beim 8:8 in der 20. Minute glichen die Gäste aus. Bis zum Seitenwechsel sahen die Zuschauer weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe.

 

Nach dem 16:16 Mitte der zweiten Hälfte wendete sich das Blatt. Pfungstadt gelangen drei Treffer in Serie, die TGB lief dem Rückstand anschließend ständig hinterher. Beim 21:22 durch Lars Dotzauer vier Minuten vor dem Ende keimte Hoffnung auf.

TSV-Trainer Sergej Rybakov reagierte mit einer Auszeit.

 

Der TSV legte zum 21:23 vor, doch die tapfer kämpfenden Gastgeber kamen durch Peter und Felix Schmitzer beim 23:23 zum Ausgleich. Die Entscheidung zugunsten der Gäste fiel im letzten Angriff der Partie unmittelbar vor dem Schlusspfiff, als Marvin Stein mit seinem sechsten Treffer die TGB ins Mark traf. Nicht nur Groß war bedient, seine Spieler verstanden die Welt nicht mehr, schlichen mit hängenden Köpfen vom Feld, während die Gäste lautstark den Auswärtssieg skandierten. 

 

Der TGB-Coach konnte seine Enttäuschung nicht verbergen, wirkte sichtlich angeschlagen, zumal seine Mannschaft ausgerechnet in diesem so wichtigen Spiel keine Form hatte und die bis dato schlechteste Saisonleistung bot. „Das haben wir uns selbst zuzuschreiben“, so der Ilvesheimer, der das Training für die Ende Januar fortzusetzende Rückrunde Anfang Januar wieder aufnehmen möchte, um eine Aufholjagd zu starten. 

 

TGB-Tore: Reis (1), Felix Schmitzer (9/1), Sören Dotzauer (1), Peter Schmitzer (5), Lars Dotzauer (3), Neumann (1), Schneider (1), Schmitz (2).

 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Handballer werben für ihren Sport

07.12.2019

Daniel Nathmann behält die Nerven

07.12.2019

Fragezeichen bei der FSG

07.12.2019

Tabellenführer eine Nummer zu groß

03.12.2019

1/3
Please reload