TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

Köhl kündigt Abschied an

HANDBALL-BEZIRKSOBERLIGA - Trainer der FSG Biblis/Gernsheim sucht eine neue Herausforderung 

 

Paukenschlag bei den Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim: Trainer Sascha Köhl wird sein Amt zum Ende der Saison niederlegen und sich nach einer neuen Herausforderung umschauen. Dies teilte Köhl mit, der seit sieben Jahren bei der FSG in den unterschiedlichsten Bereichen tätig ist und von der Jugend über die zweite Frauenmannschaft bis aktuell zum Bezirksoberliga-Team als Coach gearbeitet hat. „Nach dieser Runde gilt es, hier wieder einen Umbruch einzuläuten. Nachdem ich schon zweimal einen Neuaufbau machen musste, habe ich mich entschieden, dies einem neuen Trainer zu überlassen“, erklärt Köhl seine Entscheidung. 

 

„Ich habe mir das wirklich nicht leicht gemacht und die Gespräche innerhalb der Mannschaft und zwischen Mannschaft und Abteilungsführung abgewartet. Doch je länger es dauerte, umso mehr ist bei mir der Entschluss gereift, etwas anderes zu suchen“, sagt der erfahrene Coach, der auch als Trainer einer Bezirksauswahlmannschaft aktiv ist. „Ich habe noch keinen neuen Verein und habe mir ganz ehrlich bislang keine Gedanken diesbezüglich gemacht. Für mich war Biblis immer der erste Ansprechpartner, aber jetzt werde ich schauen, was sich ergibt“, könnte sich Köhl auch vorstellen, in erster Linie seine Tätigkeit im Auswahlwesen zu intensivieren. Klar ist nur: „Ich werde auf alle Fälle als Trainer weiterarbeiten.“ 

 

Nun ist die Abteilungsführung der FSG Biblis/Gernsheim um Lisa Götz und Kerstin Bonifer gefordert, möglichst schnell einen neuen Übungsleiter zu präsentieren. Köhl ist überzeugt davon, dass die gelingen wird: „Hier wird eine gute Arbeit geleistet, die Abteilung ist mit Herzblut bei der Sache, und der Stamm der Mannschaft bleibt ja auch beisammen“, drückt der scheidende Trainer „seiner“ FSG die Daumen.

 

Am Sonntag schweres Heimspiel 
 

Keine Zweifel lässt Köhl daran, dass er bis zuletzt alles geben wird, um die Runde auf einem sicheren Mittelfeldplatz zu beenden. „Wir haben mit dem Heimspiel gegen den Tabellendritten eine ganz schwere Aufgabe vor uns, sind aber keinesfalls chancenlos“, blickt er auf die Partie am Sonntag (16 Uhr) gegen Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden II in der Gernsheimer Sporthalle der Johannes-Gutenberg-Schule. 

 

Im Hinspiel überzeugte Biblis mit einer guten Deckung, leistete sich aber offensiv zu viele Fehler, so dass es zu einer 16:23-Niederlage kam. Alles andere als ideal ist jedoch die personelle Voraussetzung bei der FSG: Mit Denise Neumann (Urlaub), Lisa Argentino (beruflich verhindert) und Lisa Götz (verletzt) fehlen drei Spielerinnen aus dem ohnehin dünnen Kader. „Wir müssen schauen, wie wir das kompensieren können“, so Köhl. „Aber kampflos werden wir die Punkte nicht herschenken.“

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

TG Biblis gelingt nächster Coup

13.11.2019

Seiberth ärgert sich über Nachlässigkeiten

12.11.2019

Biblis/Gernsheim bangt um Einsatz von Laudenbach

09.11.2019

TG Biblis vor Härtetest

09.11.2019

1/3
Please reload