TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

FSG-Frauen unter Druck

HANDBALL-BEZIRKSOBERLIGA  - Biblis / Gernsheim im Odenwald 

 

Nach einem spielfreien Wochenende müssen die Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim am Sonntag, um 17.30 Uhr, bei der wiedererstarkten HSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach ran. Eine ganz unangenehme Aufgabe - nicht nur aufgrund der langen Fahrt in den Odenwald. 

 

Vor der Saison galt Siedelsbrunn als einer der Meisterschaftsanwärter, hatte selbst als Ziel einen Platz unter den ersten Drei ausgegeben.

Doch dann lief es gar nicht rund für die HSG, die nach teils desolaten Leistungen vor vier Wochen auf dem vorletzten Rang lag. Ein absoluter Tiefpunkt für die Mannschaft von Trainerin Katarzyna Feldmann war die 12:27-Niederlage in Darmstadt. E

 

ine Woche später, nach der 19:25-Heimschlappe im Kellerduell gegen Egelsbach, wackelte sogar der Stuhl der Übungsleiterin. Doch der Verein und die Spielerinnen bekannten sich zur Arbeit mit Feldmann - zu Recht, wie die darauffolgenden drei Siege zeigten. Durch die sechs Punkte glich Siedelsbrunn sein Punktekonto wieder aus (8:8) und sitzt nun als Fünfter der FSG Biblis/Gernsheim (4., 8:6 Punkte) im Nacken.

 

Wieder in der Spur

 

"Das wird ein ganz schweres Spiel. Siedelsbrunn ist individuell sehr gut besetzt", weiß FSG-Coach Sascha Köhl. Gegenüber der vergangenen Runde, als die Bibliserinnen beide Spiele gegen die Odenwälderinnen verloren, hat sich die HSG noch einmal verstärkt und durch die jüngsten Erfolge "sind sie auch wieder in der Spur", so Köhl. Er erwartet eine aggressive Deckung der Siedelsbrunnerinnen, gegen die seine Spielerinnen ballsicher agieren müssen: "Die FSG wird versuchen, uns immer unter Druck zu setzen. Da müssen wir aufmerksam sein."

 

Ihr Hauptaugenmerk müssen die Ried-Handballerinnen auf die torgefährliche HSG-Spielmacherin legen: Alina Sauer kann an einem guten Tag ein Spiel fast alleine entscheiden, aber auch Laura Dietrich ist schwer zu beherrschen. "Da werden wir uns aber schon das Passende einfallen lassen", so Köhl, der bis auf die Langzeitverletzten Jennifer Köhl und Liboria Romano in Bestbesetzung antreten kann. "Wir fahren in den Odenwald, um Punkte zu holen", gibt er sich zuversichtlich. 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

TG Biblis gelingt nächster Coup

13.11.2019

Seiberth ärgert sich über Nachlässigkeiten

12.11.2019

Biblis/Gernsheim bangt um Einsatz von Laudenbach

09.11.2019

TG Biblis vor Härtetest

09.11.2019

1/3
Please reload