TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

FSG geht die Kraft aus

Biblis/Gernsheim zeigt beim 15:20 gegen Spitzenreiter Siedelsbrunn eine ansprechende Leistung

 

Sie haben sich teuer verkauft, die Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim, aber zu einem Punktgewinn reichte es beim Bezirksoberliga-Tabellenführer HSG Siedelsbrunn/Wald-Michelbach erwartungsgemäß nicht. Mit 15:20 (7:10) unterlag die Mannschaft von Gäste-Trainer Sascha Köhl letztendlich im Odenwald.

 

"Ich bin trotz der Niederlage mit der Mannschaftsleistung zufrieden", bilanzierte Köhl. "Leider hat in der Schlussviertelstunde die Kraft nicht mehr gereicht. Da hat sich dann bemerkbar gemacht, dass wir nur sieben Feldspielerinnen dabei hatten. Das war gegen einen solch starken Gegner nicht zu kompensieren", so der FSG-Coach.

 

Köhl lobt sein Team

 

Nach einer Viertelstunde lagen die Bibliserinnen mit 0:4 zurück. "Danach ging die Aufholjagd los", war Köhl angesichts des Kampfgeists seiner Spielerinnen voll des Lobes. "Wir sind immer wieder herangekommen und haben Siedelsbrunn das Leben sehr schwer gemacht."

 

Das sah auch der Sportliche Leiter des Spitzenreiters, Siegfried Röth so: "Die Spielgemeinschaft aus dem Ried hat nie aufgesteckt und kam immer wieder heran." So stand es nach rund 20 Minuten 6:6 und auch nach dem 7:11 kurz nach der Pause steckte Biblis nicht auf, verkürzte auf 12:14. Erst drei schnelle Treffer der Gastgeberinnen zum 12:17 und die schwindende Kraft der FSG sorgten dann in der Schlussphase doch noch für einen standesgemäßen Erfolg des Favoriten.

 

FSG-Tore: Sandra Schnellbach (5/3), Jennifer Müller, Kirsten Mühlum (je 3), Liboria Romano, Saskia Laudenbach (je 2).

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

TG Biblis gelingt nächster Coup

13.11.2019

Seiberth ärgert sich über Nachlässigkeiten

12.11.2019

Biblis/Gernsheim bangt um Einsatz von Laudenbach

09.11.2019

TG Biblis vor Härtetest

09.11.2019

1/3
Please reload