TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

Köhl warnt: „Es wird eng“

FSG gegen HSG Fürth/Krumbach 

 

 

Ein schweres Heimspiel wartet morgen Nachmittag auf die Bezirksoberliga-Handballerinnen der FSG Biblis/Gernsheim. Um 16 Uhr empfängt die Mannschaft von Trainer Sascha Köhl in der Pfaffenau-Halle die HSG Fürth/Krumbach, die sich in den letzten Wochen wieder ins sichere Mittelfeld vorgearbeitet hat und damit genau dort steht, wo die Bibliserinnen gerne wären. 

 

Doch die Entwicklung der FSG lief gegensätzlich zu jener der Odenwälderinnen. Die jüngste 22:23-Niederlage gegen Gersprenztal brachte Biblis bis auf drei Punkte an den ersten Abstiegsplatz heran. "Es wird eng", warnt Sascha Köhl, der in der Hinrunde noch auf eine wenig nervenaufreibende Saison hoffte. "Leider läuft es zuletzt alles andere als rund, was auch an der schwachen Trainingsbeteiligung lag", so der Coach, der aber gleich nachschiebt: "In dieser Woche haben wir super trainiert, und die Mannschaft war neu motiviert. Wir gehen morgen meiner Ansicht nach als Favorit vor heimischem Publikum in die Partie. Und wir werden die Punkte holen." 

 

 

Gegner kommt mit breiter Brust 

 

 

Mit Fürth/Krumbach kommt eine Mannschaft, die über eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielerinnen verfügt und zuletzt mit dem 28:18-Erfolg gegen Crumstadt mächtig Selbstvertrauen tankte.

 

"Wir sind gut drauf, haben vor allem wieder in der Deckung zu unserer Form gefunden", freut sich HSG-Coach Steffen Zahn. "Das müssen wir jetzt auch in Biblis zeigen", fordert er und ist dabei auch auf Wiedergutmachung aus: Das Hinspiel dominierte die FSG Biblis/Gernsheim, gewann klar mit 30:22. 

 

 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

FSG stellt Weichen

19.03.2020

Breites Verständnis

15.03.2020

Beendigung des Spielbetriebs

12.03.2020

FSG bleibt ohne Lohn

10.03.2020

1/3
Please reload