TGB muss beim Zweiten ran

Bereits am heutigen Freitag sind die A-Liga-Handballer der TG Biblis beim HC VfL Heppenheim zu Gast. Dabei trifft der gastgebende Tabellenzweite und Aufstiegsanwärter aus der Kreisstadt auf die zuletzt wenig überzeugenden Bibliser.

 

Die Heimschlappe gegen die Reserve der MSG Rüsselsheim/Bauschheim hat die Mannen von Trainer Stefan Nowak schon getroffen.

 

Vor allem die Unbeweglichkeit im Angriff nach der offensiven Deckung gegen die Rückraumwerfer Schmitzer und Winkler ärgerte den Trainer. Da kommt die eigentlich unlösbare Aufgabe in Heppenheim gerade recht. "Wir haben nichts zu verlieren, können da befreit agieren. Vielleicht hilft das dem einen oder anderen", lautet die Einschätzung Nowaks vor der Partie in der Nibelungen-Sporthalle. 

 

Wie den Kreisstädtern beizukommen ist, zeigte gerade am zurückliegenden Spieltag der Bibliser Lokalrivale Groß-Rohrheim, der gestützt auf eine massive Abwehrleistung mit dem 22:21-Sieg die Kreisstädter von der Spitzenposition stürzte. 

 

 

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

Nach dem Training desinfizieren

28.05.2020

Trainer handeln „mit Vorsicht und Bedacht“

18.05.2020

Biblis will sich im Mittelfeld etablieren

28.04.2020

Dotzauer verlässt TGB

09.04.2020

1/3
Please reload

TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon