TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

Biblis stellt Weichen früh auf Sieg

TGB landet 32:25-Erfolg beim TV Büttelborn II 
 
Nach zuletzt zwei Niederlagenist die TG Biblis wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Beim TV Büttelborn II gab es beim 32:25 den erhofften Auswärtssieg, durch den die Gäste ihre Platzierung in der erweiterten Spitzengruppe der Handball-A-Liga behaupten konnten. 
 

Wie zuletzt waren auch in Büttelborn die Wechselmöglichkeiten von TGB-Trainer Stefan Nowak stark eingeschränkt. Drei Spieler der A-Jugend komplettierten den Kader, um einigermaßen wechseln zu können. Ungeachtet der prekären personellen Lage stellten die Nowak-Schützlinge die Weichen frühzeitig auf Sieg. Nach einem zähen Beginn, geprägt von überhasteten Abschlüssen der Gäste, bekamen die Bibliser ab Mitte der ersten Halbzeit (5:6) die Begegnung unter Kontrolle und setzten sich nach einer Auszeit auf 7:12 ab. 

 

Damit war schon eine kleine Vorentscheidung gefallen, zumal den Büttelbornern einfach die Mittel im Rückraum fehlten, um sich gegen die körperlich überlegene Gästeabwehr durchzusetzen. Die Fünf-Tore-Führung behaupteten die Gäste bis zur Pause (10:15), ohne sich verausgaben zu müssen. Zwei schnelle Tore direkt nach dem Seitenwechsel ließen den Vorsprung der Nowak-Sieben weiter anwachsen.

 

Büttelborn gab sich allerdings keineswegs geschlagen, probierte einiges aus, um den Spielfluss der Gäste zu stoppen. Doch weder von einer doppelten Manndeckung gegen die TGB-Rückraumwerfen Schmitzer und Winkler noch durch eine offensive 4:2- oder 3:3-Variante ließ sich der Favorit beeindrucken. Biblis stand einfach massiv in der Deckung und kam selbst über den Gegenstoß zu leichten und einfachen Torerfolgen. Beim 22:32 fünf Minuten vor Spielende notierte Nowak gar eine Führung von zehn Toren.

 

Sonderlob für Daniel Ahlers 
 

Erst als Nowak kräftig rotieren ließ, gelang Büttelborn noch eine leichte Ergebniskosmetik. "Wir haben die Aufgabe bravorös gelöst" freute sich der TGB-Trainer über die beigen Punkte in der Fremde. Für den A-Jugendlichen Daniel Ahlers gab es ein Sonderlob, zehn Treffer gingen auf dessen Torkonto. 

 

Die Bibliser Torausbeute verteilte sich auf Felix Schmitzer 4, Ahlers 10/6, Daniel 3, Volk 2, Hüter 3, Brenner 1, Neumann 1, Winkler 8

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

TG Biblis gelingt nächster Coup

13.11.2019

Seiberth ärgert sich über Nachlässigkeiten

12.11.2019

Biblis/Gernsheim bangt um Einsatz von Laudenbach

09.11.2019

TG Biblis vor Härtetest

09.11.2019

1/3
Please reload