TG BIBLIS HANDBALL

Turngemeinde Biblis

Abteilung Handball


Jahnstraße 8
68647 Biblis

  • Grey Facebook Icon

TG Biblis ohne Mühe

25:22 im Duell mit biederer HSG Weiterstadt   

 

Mit einem 25:22-Heimsieg über die HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden untermauerten die Handball-Herren der TG Biblis die Tabellenführung in der Bezirksliga A. 6:0 Punkte bedeuten einen Traumstart für die Mannschaft von Trainer Stefan Nowak, der den Sieg über die biederen Gäste allerdings nicht überbewerten wollte. Nowak sprach von einer soliden, aber unspektakulären Leistung seines Teams, das sich bereits nach 15 Minuten auf fünf Tore abgesetzt hatte. Von dieser Führung profitierten die Gastgeber die restliche Spieldauer, ohne an die Grenzen gehen zu müssen.

 

Der Bezirksoberliga-Absteiger trug zwar technisch sauber seine Angriffe vor, dem Rückraum fehlte es allerdings eindeutig an Durchschlagskraft gegen den großgewachsenen Innenblock des Spitzenreiters. Biblis zog bis zur Pause auf 16:11 davon. Schmitzer wird geschont Den größten Vorsprung wies die TGB beim 23:15 auf. Im Gefühl des sicheren Sieges schonte Nowak seinen Rückraumschützen Peter Schmitzer, der zuvor dreimal hart angegangen worden war. Die vielen von Nowak vorgenommenen personellen Wechsel brachten den Spielfluss der Gastgeber leicht ins Stocken, doch der Erfolg geriet nie ernsthaft in Gefahr.

 

Die HSG profitierte in der Schlussphase von einigen Konzentrationsmängeln auf Seiten der Ried-Handballer, die im Gefühl des sicheren Sieges im Abschluss die letzte Konsequenz vermissen ließen. Für Nowak war dies aber auch irgendwie verständlich, zumal die Pflicht längst erfüllt war. "Spielen wir das konsequent zu Ende, geht das anders aus", erklärte der Bibliser Trainer, der die letzten zehn Minuten gelassen hinnahm.

 

TGB-Tore: Felix Schmitzer (5/1), Merchel (1), Daniel (3), Volk (5), Peter Schmitzer (7), Helfrich (1), Winkler (3).

Please reload

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN:

TG Biblis gelingt nächster Coup

13.11.2019

Seiberth ärgert sich über Nachlässigkeiten

12.11.2019

Biblis/Gernsheim bangt um Einsatz von Laudenbach

09.11.2019

TG Biblis vor Härtetest

09.11.2019

1/3
Please reload